Share

Photojournalistes suisses | Schweizer FotojournalistInnen | Fotogiornalisti svizzeri

image

Das Parlament hat die URG-Revision und die verwandten Schutzrechte verabschiedet und stimmt damit dem Lichtbildschutz definitiv zu. Es werden nun alle Fotografien geschützt.

Dies ist das Resultat der Bemühungen der Arbeitsgruppe „Lichtbildschutz“ und der ihr angeschlossenen 6 Berufsverbände (SBF, USPP, vfg,syndicom, SAB/ASBI, impressum). Die Einführung des revidierten Gesetzes ist für Frühjahr 2020 vorgesehen.Für die FotografInnen hat sich ihr unermüdlicher Einsatz über die vergangenen sieben Jahre gelohnt. Der Lichtbildschutz garantiert allen Bildschaffenden jenen Respekt gegenüber ihrer Arbeit, der mit der Digitalisierung und Selbstbedienungsmentalität zunehmend verloren gegangen ist.
www.impressum.ch
Was mit dem Lichtbildschutz ändert, ist die Gewissheit, dass künftig alle Fotografien geschützt sind; die Ausrede, es handle sich vermutlich um ein nicht individuell gestaltetes Bild, das in der Schweiz ungeschützt sei, wird nicht mehr zählen.
So sind Lichtbildwerke individuell gestaltete Fotografien, sie sind bis 70 Jahre nach dem Tod des Autoren geschützt.
Lichtiblder (auch einfache Lichtbilder genannt) sind alle anderen, von Menschen hergestellten Fotografien ohne individuellen Charakter, ihr Schutz erlischt 50 Jahre nach der ersten Publikation (oder Herstellung, falls nie publiziert).

Newsletter Oktober 2019 - Schweizer FotojournalistInnen-impressum

©2019 Photojournalistes suisses - impressum

WebForgeDesign par inforweb